02.02.2013 - Mit dem Publikum zu 4 Punkten
Geschrieben von: Carina Blank   
Samstag, den 02. Februar 2013 um 19:05 Uhr

Es war heiß im Charlodrom - dank den Männern rund um Torsten sowie allen anderen Fans auf den Rängen: sie heizten die Stimmung dermaßen auf, dass wir einfach nur noch gewinnen konnten!!! DANKE!!!
Im ersten Spiel gegen LOK Engelsdorf III galt die Devise: ein schnelles Spiel um Kräfte zu sparen. Es lief auch alles nach Plan - zumindest die ersten beiden Sätze. Plötzlich der totale Einbruch in Satz 3 - Annahme total mies und unclevere Abschlüss sowie ins Spiel kommender Gegner führten zum Satzverlust. Doch das Team fand in Satz 4 zu seiner Tagesform zurück und machte den Sack zu (20, 13, -16, 23). Damit war es nun klar - Abstieg unmöglich! Das selbsterklärte Saisonziel "Nicht gleich wieder absteigen!" ist damit erfüllt.
Im zweiten Spiel des "Abends" wurde ein schwerer Kampf erwartet. Das Team aus Lichtenstein ist immer für uns ein großer Motivationsfaktor!!! Es war fast Pflicht, das Spiel zu gewinnen - wir wussten zwar noch nicht so richtig wie - aber es musste! Und es war schwer - zumindest waren die Arme schwer nach dem Spiel und wir mächtig außer Puste!!!
In den ersten beiden Sätzen wussten wir wahrscheinlich selbst nicht, wie uns geschieht. Die Stimmung war einfach so genial, dass man die Sätze gar nicht verlieren konnte - das Publikum war heute unser fehlender Libero!!! Gute Blockaktionen gegen die starke Hauptangreiferin mit der Nummer 1 sowie stabile Aufschläge und gutes Abwehrverhalten waren hier die Hauptgründe, dass wir mit einem Lächeln auf dem Spielfeld standen. (Oder waren es doch eher die Schlachtrufe von oben???) Auch unsere Angreiferinnen (Diana, Anne (auf Außen), Janine, Sandy (Mitte) und Carina (Dia)- sowie Mandy als Allroundwaffe) hatten Spaß am Spiel und machten ihre Punkte. Dank der guten Pässe von Lilly konnten alle eingesetzt werden - außer unsere beiden Mittelblocker Anja und Karla (die mussten den ganzen Spaß von außen anschauen). Aber auch in diesem Spiel wurde uns der 3. Satz wieder zum Verhängnis - Lichtenstein kam ins Spiel und TEX I hatte nichts dagegen zu setzen. Die Devise war: den Sack zu machen, bloß keinen 5. Satz, der könnte in die Hose gehen. Eine starke Abwehr und die geschlossene Mannschaftsleistung machten es einmal mehr möglich: Siehst du Punkt, siehst du Satz - siehts du SIEG! (18, 14, -20, 11)
Und der schöne Nebeneffekt: TABELLENPLATZ ZWEI!!! TEX I - NEU  ist angekommen in der Sachsenklasse West ...

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 04. März 2013 um 17:16 Uhr
 
 
  © 2007 - 2018 by adagge.de