01.02.2014 - Damen I mit bisher bester Punkteausbeute
Geschrieben von: Joachim Uhlig   
Montag, den 10. Februar 2014 um 20:35 Uhr

Heimspiel am 01.02.2014 - Damen I mit bisher bester Punkteausbeute
Am 1. Februar stand unser erstes Heimspiel im Jahr 2014 an. Nach einer durchwachsenen Hinrunde soll es nun in der Rückrunde Punkte "regnen", um die kleine Minimalchance des Klassenerhalts zu wahren. Dafür wechselten wir (notgedrungen) in unsere alte Spielhalle und vielleicht sollte uns diese Halle, in der wir 2012 unseren Aufstieg erkämpften, Glück bringen. Doch bereits vorab war klar, dass wir nicht in unserer gewohnten Aufstellung spielen werden, denn unsere Zuspielerin kümmert sich erstmal um den Textima-Nachwuchs. Somit wurden Freitag Romy und Mandy zu Zuspielerinnen erkoren und um schon einmal vorweg zu greifen, sie machten ihre Sache super!!
Aber nun der Reihe nach. Als erster Gegner machte sich ATV Volkmarsdorf warm. Wir starteten im stabilen 4-2-System: Mandy und Romy auf Zuspiel, Sandy und Karla auf Mitte, Diana und Anne auf Außenangriff. Der 1. Satz begann durchwachsen, keine der beiden Mannschaften kann sich absetzen. Eine Schwachstelle im Block ist zunächst Romys niedriger Block, aber bei 16:16 wird unser Spiel stabiler, wir gehen  20:18 in Führung, aber dann kamen wieder 2-3 relativ einfache Fehler und Volkmarsdorf war ran. Timeout bei 21:22 beschert uns den Ausgleich, aber durch schlechtes Endkampfverhalten (wie so oft diese Saison) zieht Volkmarsdorf vorbei, die zweite Auszeit bei 22:24 kann uns auch nicht mehr aufrütteln ==> wir verlieren 23:25. 

Im 2. Satz drehen wir unsere Aufstellung um +3, somit war Romy in Abwehr wie 2. Libero. Start wieder "la-la", wir bleiben leicht in Führung 4:1, 7:4 auch Dank vieler direkter Annahmefehler bei ATV und guter Aufschläge von Romy, Sandy und Anne Bei 9:4 nimmt Volkmarsdorf seine 1. Auszeit., aber bei uns läuft es weiter rund 12:7 und 16:9. ATV holt auf 20:13, Achim nimmt eine Auszeit bei 20:15, aber wir finden nicht so recht zurück in unser Spiel. 2. Auszeit bei 21:19, der Vorsprung ist nun fast aufgebraucht... Aber jetzt zeigen wir stabiles Endkampfverhalten und gewinnen diesen Satz mit 25:20. 

Den dritten Satz beginnen wir zunächst gut 3:3, aber ATV behält die Nase vorn (7:10). Wir holen auf 12:12, aber dann zieht ATV wieder an uns vorbei, bei 13:16 nimmt Achim die erste Auszeit. Nach klaren Ansagen spielen wir wieder stabiler, aber nur bis kurz vor Satzende ==> 20:19, 22:21,  2. Auszeit bei 22:23, wir kommen noch auf 24:24 ran, verlieren dann aber doch mit 24:26.

Nun müssen wir den vierten Satz gewinnen, um überhaupt Punkte aus dem 1. Spiel zu holen. Aber der Satz startet mehr als schlecht ... bei 1:6 nimmt Achim die erste Auszeit. So langsam finden wir in unser Spiel. ATV macht Einfachfehler, Block und lange Ballwechsel bringen uns an den Gegner ran 15:15, 19:19, dann brechen wir weg. 2. Auszeit bei 19:22, aber die Ansagen können nicht umgesetzt werden ... Das Spiel scheint verloren: 20:24! Aber plötzlich gelingt völlig unerwartet der Satzsieg: ATV spielte konfus, 3 Bälle landen nacheinander im AUS und ein Block von uns, nun ist dieser Satz und somit auch das Spiel wieder offen: 25:25 und dann 28:26!! Damit haben wir schon mal 1 Punkt sicher! Aber wir wollen mehr!!
Doch der 5. Satz hat einen denkbar miserablen Start. Die gegnerische Nummer 7 macht wieder ihre bösen Aufschläge, wir liegen 0:5 zurück, bei 4:8 Seitenwechsel. Es ging nix mehr, ATV spielte uns an die Wand, unser Spielniveau ging den Bach runter und somit mussten wir das Spiel mit 6:15 beenden.

Nun wollten wir im 2. Spiel gegen Rackwitz einen Heimsieg holen. Schon beim Einspielen sah man, dass Rackwitz nicht das Niveau mitgebracht hatte, dass ATV Volkmarsdorf hatte.
Wir begannen den 1.Satz wie in Spiel 1 (1Diana, 2 Romy, 3 Sandy, 4 Anne, 5 Mandy, 6 Karla, Lucie Libero). Zum Satzbeginn spielten wir sehr verschlafen und unbeweglich, über 5:5, 10:10 und 11:12 spielten wir gleichauf. Achim macht in seiner ersten Auszeit bei 13:14 klare Ansagen, dann wurden wir besser. Wir können uns absetzen auf 20:16 und beenden den Satz mit 25:19.
Im 2. Satz hatten wir von Anbeginn keine Probleme 7:0, 10:2 und 21:3 (super Aufschlagserien von Diana und Anne). Rackwitz hatte Elementarprobleme auf allen Ebenen. Bei 18:3 kommt Susi für Diana rein. Rackwitz macht eine Punkteserie , so dass wir uns in der Auszeit bei 21:7 nochmal sammeln müssen. Mit 25:12 gewinnen wir diesen Satz - dies war unser kürzester Saison-Satz  2013/14.
Den 3. Satz starten wir, wie wir den vorangegangenen beenden hatten. Susi bleibt und macht ihr Ding besser und besser, vor allem macht sie keine Einfachfehler. Wir liegen von Anfang an in Führung  8:3, 10:4 und 14:5. Rackwitz zieht noch mal  bei 14:9, aber sie sind heute nicht gut besetzt und somit gewinnen wir den Satz mit 25:15.
Dies ist unser erster 3:0-Sieg diese Saison!!

Heute haben wir 4 Punkte geholt. Damit haben wir seit Januar aus 4 Spielen 8 von 12 möglichen Punkten geholt,
mehr als in der gesamten Hinrunde (da nur 4 Punkte).
Nun belegen wir derzeit Tabellenplatz 7 (Nichtabstiegsplatz), 
Punktgleich mit Plauen/Oberlosa, aber wir haben ein besseres Satzverhältnis.

.. den Spielbericht schrieb Karla

 
 
  © 2007 - 2018 by adagge.de